Haselnüsse

UNSERE HASELNÜSSE

 

Unsere Haselnüsse wachsen in der Langhe, einer Hochebene im norditalienischen Piemont zwischen Asti und Cuneo. Dank des fruchtbaren Tonbodens und viel Sonnenschein gedeiht der Haselnussbaum hier prächtig. Seine Früchte, Haselnüsse der Sorte Tonda Gentile Trilobata, zeichnen sich durch ihr intensives Aroma und einen unverwechselbar knusprigen Biss aus.

 

ANBAU DER HASELNÜSSE

 

Der Haselnussbaum ist ein rund fünf Meter großer, sommergrüner Strauch und zählt zur Familie der Birkengewächse.Er ist in Europa und Kleinasien heimisch. Die schmackhaften Haselnusskerne werden seit Jahrtausenden vom Menschen geschätzt und zur Ernährung genutzt. Unser Haselnussfarmer, der auf seinem 15 Hektar großen Gelände auch biozertifizierte Haselnüsse anbaut, nutzt für seine Tonda Gentile Trilobata ausschließlich natürliche Methoden der Kultivierung. Er düngt mit Erde und Humus aus zuverlässigen Quellen, die nachweisbar keine Pestizide enthalten.

 

 

Wachstum Haselnuesse

WACHSTUM

 

Der Haselnussbaum ist ein Frühblüher, seine Blütezeit liegt im Januar und Februar vor dem Laubaustrieb. Die Bestäubung erfolgt ausschließlich durch den Wind. Die Haselnüsse wachsen in Büscheln von zwei bis fünf Stück. Die harte Schale entwickelt sich im Juni und wird im Juli durch die Frucht gefüllt. Die Haselnuss ist reich an Vitaminen (A, B, C und E) und enthält wertvolle Mineralien wie Phosphor, Magnesium, Kalium und Eisen. Die hochwertigen pflanzlichen Fette und Öle in der Haselnuss kurbeln den Fettstoffwechsel an.

 

Ernte Haselnuesse

 


 

ERNTE

Unser Piemonter Haselnussbauer erntet auf seiner Plantage jährlich rund 18 Tonnen Haselnüsse in Schale. Nach dem Entfernen der Schale liegt die Netto-Haselnussausbeute bei etwa 50 Prozent. Bis auf das Knacken erfolgt die Ernte ausschließlich in Handarbeit. Zur Erntezeit, die zwischen August und September liegt, helfen alle Mitglieder des Familienunternehmens mit. Zunächst säubern die Erntehelfer den Boden in der Haselnussplantage sorgsam von Blättern und Zweigen. Dann werden die Haselnüsse von den Bäumen geschüttelt. Ein Spezialtraktor schiebt die Früchte zwischen den Bäumen zusammen und sammelt sie ein. Zur weiteren Verarbeitung kommen die Haselnüsse in eine Trocknungsanlage.

 

Verarbeitung Haselnuesse

VERARBEITUNG

 

Die Haselnüsse werden gereinigt und in in großen Silos innerhalb von ein bis zwei Tagen bei einer Temperatur von 35 bis 38 °C auf 6 Prozent Feuchtigkeit im Haselnusskern heruntergetrocknet. Das macht sie langfristig haltbar. Anschließend werden die Nüsse frischeversiegelt und verpackt.

 

Qualitaet Haselnuesse


 


 

QUALITÄT

 

Die herzförmigen nussmart Haselnüsse aus dem Piemont sind von sehr hoher Qualität und werden nicht mit anderen Haselnüssen vermischt. Die Tonda Gentile Trilobata unseres Haselnussfarmers zeichnen sich durch ihren äußerst intensiven Geschmack aus. Ihr geringer Fettgehalt bewahrt sie davor, ranzig zu werden, und ermöglicht eine lange Haltbarkeit. Ihr feines Haselnussaroma schmeckt lange nach. Natürlich passen die norditalienischen Haselnüsse hervorragend zu einem Wein aus der Region.

 

GRÖSSE

 

Haselnusskerne können Größen zwischen 8 bis 15 mm erreichen und werden üblicherweise als Standard 1 (13 – 15 mm), Standard 2 (11 – 13 mm) und Standard 3 (8 – 11mm) klassifiziert. Wir von Nussmart haben uns dazu entschlossen, nur die besten und schönsten Nüsse der Tonda Gentile Trilobata aus allen drei Größen herauszupicken um sie Euch anzubieten.