Mandeln

UNSERE MANDELN

ANBAU VON MANDELN

Ursprünglich in den Grenzgebieten Südrusslands, Afghanistan und Iran beheimatet, gelangten im 17. Jahrhundert die ersten Mandelbäume nach Kalifornien. Dort herrschen mit einem milden Klima, nährstoffreichem Boden und jeder Menge Sonne ideale Bedingungen für das Wachstum der botanisch zu den Steinfrüchten zählenden Mandel.

Californien

Mandeln wachsen in Europa überwiegend auf den Balearischen Inseln und in weiteren Orten am Mittelmeer. In Deutschland ermöglicht ausschließlich das Klima in Rheinhessen den Anbau von Mandelbäumen. Das weltweit wichtigste Anbaugebiet der Mandelfrucht liegt in Kalifornien (USA). Bevorzugt beziehen wir die von uns angebotenen kalifornische Mandeln entweder direkt von den Farmern oder von im Anbaugebiet ansässigen Weiterverarbeitern. Diese Vorgehensweise ermöglicht uns die vollständige Qualitätskontrolle, sodass Du über uns kalifornische Mandeln in einer ungewöhnlich hohen Qualität kaufst.


Für uns ist ein gutes Preis-Qualitäts-Verhältnis von großer Bedeutung. Schließlich möchtest Du Mandeln kaufen, die Deine Ansprüche an leckere und gesunde Nüsse erfüllen. Die unverwechselbare Blütenpracht des kleinwüchsigen Mandelbaumes setzt Mitte Februar ein und taucht die Plantagen westlich der Sierra Nevada bis Ende März in ein weiß-rosafarbenes Meer – ein Paradies für die Bienen, die nun fleißig ausfliegen, um die Blüten zu bestäuben. Etwa 6000 Mandelbauern bewirtschaften mehr als 283.000 Hektar umfassende Mandelplantagen und produzieren 80 Prozent aller Mandeln weltweit. Exportiert wird in fast 90 Länder.

 

Mandelfarm


WACHSTUM

In Kalifornien sind die Sommermonate trocken und heiß. Obgleich die regnerischen Wintermonate den Grundstein für eine reiche Ernte legen, müssen die Mandelbäume während des Sommers gut bewässert werden. Ähnlich wie bei einem Pfirsich wächst die Mandel in einer Schale heran. Diese wiederum ist von einer pflaumig-behaarten Hülse umgeben, welche während des Reifeprozesses trocknet und durch Aufspringen Kern und Schale freigibt, welche dann auf natürliche Weise bis zur Ernte trocknen.


 

Ernte Mandeln


ERNTE

Je nach Sorte wird von Ende August bis Oktober geerntet, indem die Früchte maschinell von den Bäumen geschüttelt und zunächst zum Trocknen auf dem Boden liegen bleiben. Nach etwa einer Woche werden die Mandeln maschinell eingesammelt, von Erde, Blättern und Zweigen befreit.

 

Veredelte Mandeln


VERARBEITUNG

Jeder einzelne Verarbeitungsschritt ist hoch technisiert.Die Schalen der Mandeln werden vorsichtig aufgebrochen und weggeblasen. Gleichzeitig werden die 2,5 bis 3 cm langen, flachen Kerne vorsortiert und von erntebedingten Rückständen wie Schalenresten, Staub. Steinchen oder Metallpartikel befreit. Anschließend werden die schadhaften Mandeln aussortiert und auch letzte Spuren von Fremdkörpern entfernt. Nun erfolgt die Gradierung, die Sortierung nach unterschiedlichen Güteklassen.

 

QUALITÄT

Eine gleichmäßige Größe und eine gute Optik sind das A und O bei der späteren Veredelung zu Snacks. Aus diesem Grund werden die Mandeln nach ihrer Größe und Qualität kalibriert und beschädigte Kerne eliminiert.

Man zählt etwa 30 verschiedene Mandelsorten. Bei uns entfaltet die in Kalifornien am stärksten verbreitete „Carmel“ in einer hervorragenden Sortierung von  23-25 Stück/Unze und in drei herzhaften Geschmacksrichtungen ihr großes kulinarisches Potenzial.


ERNÄHRUNGSPHYSIOLOGISCHE BEDEUTUNG

Neben dem Gehalt hochwertiger Proteine sind vor allem die vielen ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium, Kalium und Eisen und die Vitamine E, B1 und B2, welche die Mandel als besonders wertvolles Nahrungsmittel auszeichnen.

Das als Antioxidans bekannte Vitamin E schützt nicht nur den Menschen vor freien Radikalen, sondern auch die mandeleigenen ungesättigten Fettsäuren vor Oxidation, sodass diese vom menschlichen Organismus optimal verwertet werden können.


Während ihr Vitamin B1 eine wichtige Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel und damit der Versorgung der Nerven und Muskeln mit dem Energiespender Glucose übernimmt, treibt ihr Vitamin B2 die Energiegewinnung in den Zellen voran. Im Gegensatz zu vielen anderen Nüssen zählen Mandeln zu den basischen Lebensmitteln und tragen so zur Harmonisierung des Säure-Basen-Haushaltes bei. Wissenschaftler des United States Department of Agriculture in Washington wollen übrigens herausgefunden haben, dass Mandeln auch beim Abnehmen helfen können – ein schöner Gedanke, wenn man sich beim Genuss der neuen Mandel-Spezialitäten von nussmart wieder einmal nicht zurückhalten kann.